DIE ERBSENZÄHLEREI – Imbiss:anders

Die Sache mit dem Erbsen-Zählen

Wir, die Erbsenzähler, werden oft als pingelig, kleinlich, engherzig und spitzfindig bezeichnet. Ganz generell ist der Begriff „Erbsenzähler“ eher negativ konnotiert, wird zumeist ironisch abwertend eingesetzt und bezeichnet in der Mundart einen „auf größte Genauigkeit und Vollständigkeit bedachten Menschen

Doch bei Erbsenzählern wie Joachim und mir, lässt sich mit diesem Begriff eine sehr positive Eigenschaft beschreiben. Erbsenzähler wie wir, legen schlicht Wert auf das Gute, lassen uns dabei aber tatsächlich nicht nehmen, genau zu sein! Gute Zutaten, gute Zubereitung, guter Geschmack -> gutes Essen (manchmal auch aus Erbsen) darauf zählen wir!

Erbsenzählerei-2-von-4-1Erbsenzählerei-1-von-4(Bildergalerie am Ende des Artikels!)

Meine Rettung des guten Geschmacks

Als ich im Sommer nach Wien in den 5ten zog, war das Angebot an veganen und biologischen Lebensmittelläden und Supermärkten zwar ähnlich gut wie jetzt, aber von einem veganen Restaurant, Café, Snack-Bar … was auch immer …. war weit gefehlt. 

Mit der Erbsenzählerei hat nun vor einigen Wochen endlich ein Laden gleich um die Ecke aufgemacht, bei dem ich vegane Köstlichkeiten serviert bekomme, ganz nach meinem Geschmack. (es gibt nicht nur Veganes – alle kommen hier auf ihre Kosten (:

Ich habe mich mit Joachim, dem Erbsenzähler par excellence auf einen Kaffee und Zucchinikuchen getroffen (vegan, glutenfrei, laktose-frei, alles-frei 😛 – aber GUUUT) und mit ihm über seinen Werdegang, das „Pingelig sein“, gute Zutaten und guten Geschmack sowie die Herausforderungen der Gastronomie und modernen Ernährungsformen philosophiert.

Die-Erbsenzählerei-6-1

Joachim, der Erbsenzähler

Joachim hat sich mit der Erbsenzählerei einen stetig wachsenden Traum erfüllt, jenen eines eigenen Geschäfts. Der Hotelier und Gastronom hat jahrelang in namhaften Betrieben ganz oben mitgemischt und dort gelernt, was er machen will, und was er nicht will. Das Umsetzten von eigenen Ideen ist in Konzernen nur selten möglich, selbst wenn man das Gefühl hat, das die Veränderung eine Verbesserung bedeuten würde.

In der Erbsenzählerei, setzt er nun sein ganz eigenes Konzept um und verfolgt damit eine große Vision. Joachim möchte gesunde Snacks für zwischendrin anbieten – für jedermann ! Von süß bis sauer. Von heiß bis kalt. Von Fleisch bis vegan. Eine gesunde, nachhaltige und biologische Alternative zu herkömmlichen Snacks soll es sein!

Egal ob vegan – vegetarisch – mit Fleisch, die inneren Werte zählen – die Zutaten – und die sind fast ausschließlich aus Österreich und bio. Besonders Kleinbetriebe werden von Joachim unterstützt. Die Lieferungen erfolgen nur 1x pro Woche, um unnötige Wege zu sparen. (Alle Partner findest du hier)

Auf die Herkunft seiner Lebensmittel und den Geschmack hat Joachim immer schon geachtet, sein „pingelig sein“ hat ihm irgendwann das Kommentar eines Freundes „Bist ja ein Erbsenzähler!“ eingeheimst. So entstand der Name fürs Lokal.

Ganz besondern Wert legt Joachim auch auf die Zubereitung der Speisen, die erfolgt nämlich ausschließlich durch ihn selbst.
Dafür steht er jeden Tag früh Morgens auf und kocht, bäckt, streicht Brote, was das Zeug hält. Gute 12-14 Stunden am Tag steht er für seinen Traum im Lokal und bleibt dabei immer eines – gut gelaunt !

Als ob die gelungene One-Man-Show nicht genug wäre, gibt es alle Speisen auch zum Mitnehmen für Daheim und sogar kleine Caterings werden von Joachim persönlich angeboten. Eines ist Joachim in jeder Genuss-Form ganz besonders wichtig – das Wohl seiner Gäste – also euer Wohl !

Darf es eine Erbse sein ?

Erbsen gibt es in der Erbsenzählerei in Form des Erbsenaufstrichs und der Erbsensuppe. Die gehören zum Standart-Sortiment. Ansonsten darf man sich täglich freuen auf:

Brote – 4 Sorten
3 veganen Aufstrichen (Hummus, Wachtlebohne, Erbse)
Liptauer, Frischkäse
3 Wurstsorten
3 Käsesorten

Salate (mit einer Scheibe Brot serviert)
Couscous Salat (vielleicht bald süß und würzig)
Salat des Tages

Suppen und Eintöpfe (mit einer Scheibe Brot serviert)
Erbsensuppe mit einer Einlage
täglich wechselnde Suppen und Eintöpfe

Kuchen
mindestens 2 selbst-gebackene Kuchen
Omis Gugelhupf
1-2 vegane & allergikerfreundliche Kuchen
Mini-Cremeschnitten von einem befreundeten Konditor

Green-Smoothies
Heißgetränke
Kaltgetränke
Die-Erbsenzählerei-42-1

Daheim in der Erbsenzählerei

Joachim war es bei der Einrichtung und der Konzipierung besonders wichtig,  alle Sinne anzusprechen, und das spürt man wortwörtlich. In der Erbsenzählerei herrscht Wohlfühlathmosphäre. Das Auge genießt die einfache, aber schöne Einrichtung, das Weiß, Grün und Holz. Die Nase genießt den Duft von frischem Essen. Die Ohren lauschen dem Klang von klassischer Musik. Die Zunge lässt Süßes oder Saures auf ihrer Spitze zergehen und die Finger halten genussvoll das Besteck, das ihnen so gutes zum Munde führt.

Joachim’s Frau hat wesentlich zur Erscheinungsbild und der Atmosphäre beigetragen und schmückte das Lokal mit liebevollen Details  und motivierenden Sprüchen. Die Grafikerin mit Liebe zur Hochzeitspapeterie bietet einige ihrer Werke auch zum Verkauf an – so zum Beispiel die super süße To-Do Liste die ich als Listen-Fanatikerin natürlich gleich habe mitgehen lassen. (Feenstaub Papeterie)

Mein liebster Platz im Lokal, ist direkt am Fenster. Ich liebe die vorbeigehenden Menschen zu beobachten (;  Wenn es a aber richtig kalt ist, mache ich es mir gerne direkt im Relax-Sessel am Kamin gemütlich !

Geöffnet hat die Erbsenzählerei Mo-FR von 11:00 – 19:00h ! in der Pilgramgasse 2, 1050 Wien. Wer wissen möchte, was gerade Neues am Speiseplan steht, bleibt am Besten via Facebook, oder Instagram Up-to-Date

Komm vorbei – genießen und Erbsen zählen – in der Erbsenzählerei (:

Teile deine Gedanken

*

EnglishGerman
%d Bloggern gefällt das: