Goldener Hummus

„Hast Du einen Lieblingssnack, der immer geht?“

Diese Frage wurde mir vor kurzem in einem Interview gestellt. Meine Antwort war so schnell wie einfach. HUMMUS!!!!!!!!!!!

Goldener Hummus

Hummus geht für mich wirklich immer. Egal ob als Dip, als Aufstrich, als Beilage, oder pur gelöffelt. Ich mag ihn vor allem wegen dieser Vielseitigkeit, aber auch weil es ein minutenschneller und trotzdem gesunder Snack ist. Vor allem zur Zeit freue ich mich schnelle Snacks to go zubereiten zu können. Immer dem Selben Rezept zu folgen ist mir aber zu langweilig, darum erfinde ich den Hummus jedes mal neu. Besonders gerne experimentiere ich dabei mit verschiedenen Gemüsesorten aber auch Gewürze verleihen ihm schnell eine besondere Note.

Goldener Hummus

Wer goldene Milch macht, kann auch goldenen Hummus machen.

Vor einigen Wochen habe ich euch das Rezept zur Goldenen Milch vorgestellt. Seit ich mehr über die heilende Wirkung von Kurkuma erfahren habe, verwende ich das Gewürz noch öfter. Ich liebe den feinen Geschmack, leicht süßlich aber auch würzig. Egal ob in der Goldenen Milch, auf dem Frühstück oder eben auch im Hummus, verleiht Kurkuma nicht nur Geschmack und Wirkung sondern vor allem diese wunderschöne goldgelbe Farbe.

Zutaten

  • 1 Schüssel/Dose Kichererbsen
  • Saft einer Zitrone
  • 1 EL Olivenöl
  • 2 EL Tahin
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 2 TL Kurkuma
  • 1 Messerspitze Currypulver
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer

Zubereitung

Die Kichererbsen über Nacht einweichen. Am nächsten Tag abspülen und weich köcheln. Dann absehen und auskühlen lassen. Optional kannst du natürlich auch eine Dose Kichererbsen verwenden!

Kichererbsen mit dem Zitronensaft, Olivenöl, Dahin, einer Messerspitze Salz und den Gewürzen in einen Standmixer geben und mixen bis eine cremige Paste entstanden ist. Bei Bedarf etwas Wasser oder mehr Olivenöl dazugeben. In Schalen füllen. Mit schwarzen Kümmel und Olivenöl toppen. Genießen.

Goldener Hummus

Teile deine Gedanken

*

EnglishGerman
%d Bloggern gefällt das: